Hotline: Mo-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr 01 94 59 395 | 0664 49 62 117
Racketvision

Sicher einkaufen & bezahlen
auf racket-vision.at

Versandkostenfrei ab
€ 29,- Bestellwert

Mein Warenkorb

Artikel: 0 | Gesamt: € 0,00

Warenkorb öffnenWarenkorb öffnen zur Kasse

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

RACKET VISION KG

 

1. Allgemeines

Alle Leistungen, die vom Onlineshop „Racket Vision KG“ für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Racket Vision KG und Kunde schriftlich vereinbart wurden.

2. Vertragsschluss

2.1.Das Angebot von Racket Vision KG richtet sich ausschließlich an Kunden mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in der Europäischen Union.

2.2.Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme seitens Racket Vision KG zustande. Der Kunde wird von der  Annahme per E-mail verständigt.

3. Lieferzeiten

3.1.Alle Artikel werden umgehend, sofern ab Lager verfügbar und nur solange der Vorrat reicht ausgeliefert.

3.2.Die Lieferzeit beträgt in der Regel 3-7 Werktage, und beginnt mit dem Versand der Auftragsbestätigung . Die Angabe der Lieferzeiten ist unverbindlich, es sei denn, es gibt eine anders lautende schriftliche Vereinbarung.

3.3.Sollte sich die Lieferung ausnahmsweise einmal verzögern, so nimmt Racket Vision KG  sofort nach bekannt werden der Verzögerung, jedoch vor Ablauf der Lieferfrist, mit dem Kunden Kontakt auf ( sofern eine gültige Adresse des Kunden vorliegt)  und holt seine Einverständnis zur späteren Lieferung ein. Sollte der Kunde damit nicht einverstanden sein, ist er berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Jedenfalls wird die  gesetzlich vorgeschriebene Lieferfrist von 30 Tagen ab Bestelldatum dabei eingehalten.

3.4.Artikel mit der Bezeichnung „ Liefertermin- auf Anfrage“ können mit längeren Lieferzeiten verbunden sein und können jederzeit bei Racket Vision KG  erfragt werden.

3.5.Bei Lieferungsverzögerungen, wie z.B. durch höhere Gewalt, Verkehrs-störungen und Verfügungen von hoher Hand, sowie sonstige von  Racket Vision KG nicht zu vertretende Ereignisse, kann kein Schadensersatzanspruch gegen  Racket Vision KG geltend gemacht werden.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1.Alle Preise verstehen sich inklusive der MwSt, zuzüglich entsprechend gültigen Versandkosten.

4.2.Bei einer Lieferung in ein Nicht-EWR-Land hat der Verbraucher alle Im- und Exportspesen sowie allfällige Zölle, Gebühren und Abgaben zu tragen.

(Infos dazu erhält der Kunde bei seinem zuständigen Zollamt).

5. Zahlung, Mahnung- und Inkassospesen

5.1.Racket Vision KG akzeptiert folgende Zahlarten: Kreditkarte, Nachnahme, Überweisung, Paypal.
Bei der Zahlart Überweisung hat der Kunde innerhalb einer Woche ab dem Zugang der Bestellbestätigung die Zahlung vorzunehmen.

5.2.Der Vertragspartner verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug, die uns zustehenden Mahn- und Inkassospesen soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, insbesondere, im Falle der Beiziehung eines Inkassobüros die dadurch entstehenden Kosten, soweit diese nicht die Höchstsätze der Inkassobüros gebührenden Vergütungen laut Verordnung des BMWFJ überschreiten.

6. Rücktrittsrecht

6.1.Der Kunde kann binnen einer Frist von 14 Kalendertagen, ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware, von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag zurücktreten.

6.2.Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist, ohne Angabe von Gründen, abgesendet wird. Samstage, Sonn- und Feiertage zählen zur Berechnung der Frist mit. Es stehen aber jedenfalls 7 Werktage (ohne Samstage, Sonn- und Feiertage) zur Verfügung.

6.3.Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Besteller erhaltenen Ware statt.

6.4.Die Ware sollte im ungenütztem und als neu wieder-verkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchspuren beeinträchtigt sind, wird von  Racket Vision KG ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.

Unsere Adresse:

Racket Vision KG

Guglgasse 11

1110 Wien

6.5.Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. Sollte die Ware unfrei zurückgesendet werden , ist Racket Vision KG berechtigt einen entsprechenden Betrag einzubehalten bzw. in Rechnung zu stellen.

 

Wiederrufsbelehrung für deutsche Kunden:

Wiederrufsrecht: Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail), oder wenn dem Kunden die Sache vor Fristablauf überlassen wird, durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Firma Racket Vision KG, Guglgasse 11; 1110 Wien.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunden der Firma Racket Vision KG  die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er Racket Vision KG  insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie es etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde  die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er  die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf Kosten und Gefahren seitens Racket Vision KG zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung (oder Sache) für Racket Vision KG mit deren Empfang.

 

7. Gewährleistung

Reklamationen auf Grund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche können bei folgender Adresse schriftlich geltend gemacht werden: Racket Vision KG; Guglgasse 11; 1110 Wien, e-mail: office@racket-vision.at

8.  Schadensersatz

Schadenersatzansprüche in Fällen leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen sowie Produkthaftungsansprüche.

9.   Erfüllungsort

 Erfüllungsort für unsere  Leistungen  ist der Sitz unserer Firma (1110 Wien)

10. Transport-Gefahrentragung-Annahmeverzug

10.1.Die Versandkosten entnehmen Sie bitte dieser Aufstellung: Versandkosten

10.2. Der Versand erfolgt lediglich innerhalb Europas.

10.3. Mangels gegenteiliger Vereinbarung trägt das Risiko des Transportes bei Lieferungen der Verbraucher.

10.4. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), ist Racket Vision KG  nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei ihr einzulagern, wofür sie eine Lagergebühr von € 0,10 pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellt. Gleichzeitig ist sie  berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

10.5 Der Versand (Hin- und Rückversand) von Testschlägern geht ausnahmslos zu lasten des Kunden.

11. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Racket Vision KG.

12.  Datenschutz

12.1.Die Mitarbeiter von Racket Vision KG  unterliegen den Geheimhalteverpflichtungen des Datenschutzgesetzes. Auch die bloße Tatsache eines stattgefundenen Nachrichtenaustauschs unterliegt der Geheimhaltungspflicht. Routing- und Domaininformationen müssen und dürfen jedoch weitergegeben werden.

12.2.Mit der Einwilligung des Kunden , nutzen Racket Vision KG  zusätzlich seine E-Mail-Adresse und Kontaktdaten  für werbliche Ansprachen. Selbstverständlich kann der Kunde  die  Nutzung seiner  Daten zu Werbezwecken jederzeit widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. Racket Vision KG wird ihm  dann keine Kataloge bzw. Werbe-E-Mails mehr zusenden.

12.3.Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer dies ist für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich (z.B.  an Lieferanten, welche den Kunden die Ware direkt ab Werk zustellen) . Die Vertragspartner  von Racket Vision KG   sind über die  Datenschutzbestimmungen instruiert und Racket Vision KG diesbezüglich verpflichtet.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Die Unwirksamkeit, Nichtigkeit bzw. Aufhebung einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

13.2. Die Vertragssprache ist Deutsch

14. Bedingungen Vorteilskarten

14.1 Die Leistungen der jeweiligen Vorteilskarte dürfen ausschließlich vom jeweiligen Karteninhaber in Anspruch genommen werden. Sie sind nicht übertragbar.

14.2 Für die Aktivierung der Classic Card ist eine Jahresgebühr in Höhe von 10,00 Euro, für die Aktivierung der Gold Card ist eine Jahresgebühr in Höhe von 30,00 Euro vorab per Lastschriftverfahren zu bezahlen.

14.3 Der Jahresbeitrag wird 1x jährlich jeweils am 5. des Monats zur Zahlung fällig. Die Zahlung erfolgt jeweils im Voraus einmalig für die gesamte Mindestvertragslaufzeit mittels Abbuchungsauftrag (SEPA Basislastschrift). Der Jahresbeitrag ist auch dann bis zum Ablauf des Vertrages zu bezahlen, wenn die Karte nicht in Anspruch genommen wird.

14.4 Der Karteninhaber ermächtigt Zahlungen von seinem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist der Karteninhaber sein Kreditinstitut an, die von Racketvision auf sein Konto gezogenen SEPA-Lastschriften einzulösen.

14.5 Der Karteninhaber kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

14.6 Zahlungserinnerungen bzw. Mahnungen können schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Pro Zahlungserinnerung bzw. Mahnschreiben wird eine Gebühr in Höhe von € 5,- verrechnet. Bankspesen für entstandene Rücklastschriften werden mit pauschal € 7,- angesetzt. Racketvision ist bei tatsächlich angefallenen Spesen von mehr als € 7,- berechtigt, diese entsprechend anzupassen.

14.7 Gerät der Kunde trotz Mahnung unter Setzung einer Nachfrist von zwei Wochen mit der Zahlung eines Betrages in Verzug, ist Racketvision berechtigt, den Vertrag aufzulösen sowie allfällige, im Zusammenhang mit der Vertragsbeendigung entstandenen und notwendigen Kosten einer zweckentsprechenden Rechtsverfolgung in angemessener Höhe in Rechnung zu stellen.

14.8 Darüber hinaus behält Racketvision sich das Recht vor, diesen Vertrag auch aus sonstigen wichtigen, im Bereich des Karteninhabers liegenden Gründen, jederzeit aufzulösen. In beiden Fällen verpflichtet sich der Karteninhaber, im Falle des Verschuldens, einen Schadenersatzbetrag zu leisten, der bis zur Höhe des nächstmöglichen ordentlichen Kündigungstermins an Jahresbeiträgen entsteht.

14.9 Änderungen von Kundendaten sind Racketvision unverzüglich schriftlich, persönlich im Shop oder über den Online Kundenaccount bekannt zu geben. Geänderte Bankverbindungen können nur bei Bekanntgabe spätestens 7 Tage vor dem Fälligkeitstermin für das nächste SEPA Basislastschriftverfahren berücksichtigt werden.

14.10 Mündliche Nebenabreden oder sonstige Absprachen sind ungültig. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen.

14.11 Sofern der Vertrag online über die Website von Racketvision angebahnt wird, kommt der Vertrag mit der Betätigung der Schaltfläche “Formular absenden” zustande.

14.12 Der Karteninhaber ist verpflichtet, bei Vertragsschluss eine aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen, über die die Kommunikation mit dem Karteninhaber erfolgen kann. Schriftlichkeit ist auch bei Übermittlung von Mitteilungen in elektronischer Form (z.B. mittels E-Mail) gewährleistet. Der Karteninhaber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen (z.B. Mahnungen, Erklärungen zu Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen) entweder schriftlich per Post an die von ihm zuletzt genannte Postanschrift oder elektronisch per Email an die von ihm zuletzt genannte Emailadresse zugestellt werden können.

14.13 Der Karteninhaber ist verpflichtet, für die sichere Verwahrung der Vorteilskarte zu sorgen. Einen Verlust der Vorteilskarte hat der Karteninhaber unverzüglich bei Racketvision zu melden. Die Vorteilskarte ist nicht übertragbar.

14.14 Der Besitz einer Vorteilskarte (Classic oder Gold) ist ein unbefristetes Dauerschuldverhältnis. Sie können die Vorteilskarte jederzeit zum Laufzeitende schriftlich kündigen, sodass sie nach Ablauf nicht automatisch verlängert und keine neue Jahresgebühr fällig wird. Erfolgt keine Kündigung oder die Kündigung nicht rechtzeitig bis zu 14 Tage vor dem regulären Laufzeitende, verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um weitere 12 Monate und die Jahresgebühr wird erneut fällig.