Hotline: Mo-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr 01 94 59 395 | 0664 49 62 117
Racketvision

Sicher einkaufen & bezahlen
auf racket-vision.at

Versandkostenfrei ab
€ 29,- Bestellwert

Mein Warenkorb

Artikel: 0 | Gesamt: € 0,00

Warenkorb öffnenWarenkorb öffnen zur Kasse

i love tennistraining

Deine Plattform um online Tennis zu lernen!

Ilovetennistraining ist die Plattform für alle die gerne online Tennis lernen möchten. Hierfür ist ilovetennistraining in 3 Bereiche unterteilt: Kids Area, Beginner Area und Advanced Area (Für Eltern die mit ihren Kindern trainieren möchten, Anfänger und Fortgeschrittene Spieler)

                                                


Die Inhalte werden in Texten und Videos zur Verfügung gestellt und richten sich hauptsächtlich nach den Fragen der Besucher. Die Fragen können per Mail auf ilovetennistraining@gmail.com, oder über die Social Media Kanäle (Youtube, Facebook oder Google+) gestellt werden.
Ilovetennistraining ist exklusiver Partner von Racketvision, um die Besucher möglichst einfach mit dem richtigen Equipment fürs Tennistraining zu versorgen.
Weitere Möglichkeiten um euer Tennis zu verbessern sind Videoanalysen und Trainerstunden (1on1 Coachings)(beides kostenpflichtig).

 

So verbesserst du deine Schlagtechnik!
Gleich hier möchte ich dir ein paar Möglichkeiten mit auf den Weg geben, wie du deine Schlagtechnik verbessern kannst.

Hierbei spielt die Wahrnehmung unserer Schlagbewegung eine wichtige Rolle. Im Prinzip geht es dabei um 2 Arten. Man spricht von der inneren und der äußeren Wahrnehmung.

Die innere Wahrnehmung
Bei der inneren Wahrnehmung geht es vor allem um dein Körpergefühl bzw. das Gefühl während du den Ball triffst. Im Gegensatz zu der äußeren Wahrnehmung hast nur du Zugriff auf die innere Wahrnehmung und nur du kannst sie auch beeinflussen. Vielleicht habt ihr schonmal einen Spieler, der einen guten Tag hat, sagen gehört: “Oh super, heute habe ich einen guten Touch!” Mit dem “Touch” ist zum Beispiel das Gefühl im Treffpunkt gemeint. Genauso haben wir auch ein Gefühl für die Ausholbewegung, Beinarbeit, u.s.w…

Die äußere Wahrnehmung
Du kannst auch die äußere Wahrnehmung sehr gut benutzen um deine Technik zu verbessern. Hierbei können dir auch andere Personen (Trainingspartner) helfen, indem sie deine Bewegungen genau beobachten. Denn manchmal hat man ein wenig verzerrtes Körpergefühl. Was ich damit meine ist, dass man zum Beispielt das Gefühl hat den Ball sehr weit vorne zu treffen, was bei äußerer Betrachtung dann oft doch nicht der Fall ist. Deswegen ist es auch sehr wichtig bei der Schlagtechnik beides ins Training einzubauen um sie miteinander abzugleichen.

Die Anwendung im Training
Dein Trainingspartner verbessert deine Schläge
Angenommen du hast mit deinem Trainingspartner beschlossen die Schlagtechnik zu verbessern. Zunächst solltet ihr Schwerpunkte setzen welche Schläge und in welchen Situationen ihr sie verbessern möchtet. Nehmen wir mal an ihr habt euch für die Vorhand entschieden und du möchtest sie beim Hinauslaufen von der Mitte nach außen trainieren. Jetzt hat dein Trainingspartner die Aufgabe 1. Dir die Bälle angemessen zuzuspielen (am besten aus einem Ballkorb, damit du viele Bälle zu schlagen hast) und 2. Deine Bewegung genau zu beobachten und diese wiederum nach Schwerpunkten zu bewerten und es dir mitzuteilen, wenn ihm Verbesserungsmöglichkeiten auffallen. Das bedeutet, dein Trainingspartner analysiert deinen Schlag nicht als großes Ganzes, sondern geht immer von einem Bereich des Schlages zum nächsten. Welche Bereiche sind das? Der Wichtigste ist der Treffpunkt, dann folgen Ausschwung, Ausholbewegung, Beinstellung, Drehung des Oberkörpers u.s.w… Es kommen natürlich noch genauere Informationen über diese Bereiche, dies soll nur ein kurzer Überblick sein wie du dein Training gestalten kannst.

Dies schult natürlich auch automatisch deine innere Wahrnehmung, denn wenn dein Trainingspartner dich gut ausbessert, dann bekommst du auch ein ganz anderes, besseres Gefühl für die Schläge.

Mache Videos und verbessere dich selbst
Fast jeder hat heutzutage ein Handy (Smartphone) mit Kamera, warum dieses nicht auch fürs Tennistraining benutzen? Also schnapp’ dir dein Handy (Kamera) und filme dich selbst, oder lasse dich beim Tennisspielen filmen. Somit siehst du selbst wie deine Bewegung aussieht (meist ist man beim 1. Mal ziemlich überrascht, da es sich oft ganz anders anfühlt) und kannst dich anschließend selbst analysieren, oder du zeigst es anderen und hörst dir ihre Meinung dazu an. Filme dich am besten aus 2 Perspektiven (z.B.: von der Seite und von hinten/vorne) und gehe dann die einzelnen Bereiche des Schlages durch. Mach’ das ein paar mal und du wirst eine Menge Fortschritte sehen.

Brauchst du noch einen Ballkorb, oder Tennisbälle fürs Training? Hier findest du sie: Ballkorb, Bälle

Natürlich biete auch ich Videoanalysen an, wenn du Interesse hast, dann klicke hier.

MARIO WALLNER dein Ilovetennistraining Coach:   

IM ALTER VON 3 JAHREN habe ich das erste Mal angefangen Tennis zu spielen und ich habe mich förmlich vom ersten Schlag an in diese Sportart verliebt. Ich wollte ständig spielen und wenn ich am Platz war wollte ich gar nicht mehr weg.Mein Papa erzählt mir heute immer noch, wie ich permanent an seiner Hose gezogen, auf den Platz gezeigt und ihn aufgefordert habe mit den Worten: „Komm Papa, spiel‘ ma, spiel‘ ma!“ mit mir zu spielen.

ICH HATTE DEN DRANG mich pausenlos verbessern zu wollen und konnte andere nicht verstehen warum sie denn immer nach den Trainingseinheiten schon nach Hause gehen wollten. Mir wurde daher schon sehr früh klar dass ich mit diesem Umfeld nie das erreichen werde, was ich mir erhofft hatte. Ich hatte nicht die richtigen Leute um mich herum und wir hatten auch nicht die finanziellen Mittel ein professionelles Team aufzubauen.

ICH HABE BESCHLOSSEN, mit ca. 16 Jahren,  meinen Drang nach Verbesserung anderwertig zu nutzen. Denn was ich außerdem noch gut kann ist anderen Leuten Tennis beizubringen und sie dafür zu begeistern. Seitdem habe ich angefangen Spieler zu trainieren und habe, denke ich, fast jedes Buch verschlungen was mit Tennis zu tun hat, bin zu zahlreichen Fortbildungen gefahren und habe die Ausbildung zum staatlich geprüften Tennislehrer gemacht. Meine Offenheit für Neues ist bei mir im Tennisbereich unersättlich und lerne deshalb nach wie vor jeden Tag von Spielern, Trainern, anderen Experten u.v.m. laufend dazu, was mir natürlich irrsinnigen Spaß macht.

ICH HABE MIR GESCHWOREN dass ich alles daran setzen werde dass jeder der Tennis lernen möchte die Chance hat, auch wenn er finanziell nicht in der Lage ist sich einen Tennislehrer zu leisten, es trotzdem lernen und sich darin kontinuirlich verbessern zu können. Genau dafür steht ilovetennistraining! Durch das Internet ist heutzutage vieles möglich und das möchte ich nutzen!

WIR SEHEN UNS AM PLATZ!

Dein Mario.